1. Was verbindet unsere Partnerschaft von fast 10 Jahren? Welche Synergien verbinden uns?

Gegenseitige Sympathie, regionaler Bezug und die Liebe zum Biertrinken, gepaart mit dem Bestreben, E-Commerce und digitalen Wandel in Deutschland voranzubringen, waren die grundlegenden Voraussetzungen. So entstand eine Partnerschaft, die natürlich in diversen E-Commerce-Projekten vorteilhaft für unsere Kunden war, die sich aber auch anderweitig äußerte. So unterstützte econda Flagbit oft bei der Umsetzung des E-Commerce Forums durch Speaker oder Sponsoring. Eine Partnerschaft, die sich durch die neuen Plugins für Magento und Shopware in Zukunft noch festigen dürfte.

Interview: Flagbit Gründer Frederic Gaus über flagbit und die econda Partnerschaft - partner, allgemein-en, e-commerce, news

2. Empowering eCommerce – wie unterstützt ihr Kunden in der eCommerce Welt?

Uns ist zunächst eine gesunde Kenntnis des Kunden und seines Kerngeschäfts wichtig. Wir wollen verstehen, wie er tickt. Denn nur selten kommt ein Kunde mit einer klaren Vorstellung und Ansage. Oft weiß er selbst noch nicht, welche Lösung für ihn am besten ist. Daher stehen am Anfang immer das Kennenlernen und Analysieren. Erst wenn dann ein Plan steht, geht es an die konkrete Umsetzung.

Es kann dabei durchaus vorkommen, dass ein Projekt nach der ersten beratenden Phase nicht mehr mit uns weitergeht, sondern mit anderen Partnern. Da wir unseren potenziellen Kunden auch klar sagen, wenn wir uns zu bestimmten Projekten nicht in der Lage sehen. Wir helfen aber gerne weiter, sei es bei der Partnervermittlung oder als unabhängiger Ansprechpartner.

Konkret helfen wir bei der Umsetzung des eigenen Online-Shops oder der Migration von einem Shopsystem auf ein anderes, dem sogenannten Replattforming. Wir bringen dabei auch unsere Expertisen im UX-Design oder Marketing mit ein. Ein immer wichtigeres Thema sind mittlerweile die Produktdaten. Hier helfen wir beim Katalogdesign, den Schnittstellen oder der Umsetzung eines PIM-Systems.

Auch die Wartung und Pflege eines Shops stellt E-Commerce-Händler vor große Herausforderungen. Wir stehen auch dabei zur Verfügung und bieten Support und Optimierung für bestehende Systeme.

3. Welche Projekte waren in der Coronazeit für euch spannend? Was hat euch am meisten beschäftigt?

Spannend war die Krise vor allem als Katalysator oder Brandbeschleuniger für den Channelshift. Es kamen kleinere Unternehmen, aber auch Hersteller, die bisher wenig an den E-Commerce geglaubt haben, und interessierten sich nun deutlich mehr dafür. Für die ganz kleinen Betriebe, die teilweise nur Beratung suchten, waren wir sicher nicht der richtige Partner, wir konnten sie aber in unserem Partnernetzwerk weitervermitteln. Aber gerade im D2C, also dem Direct to Consumer Business gab es doch einige spannende Anfragen, die deutlich zeigen, dass die Bereitschaft zur Digitalisierung nun langsam auch in Deutschland steigt.

4. Welche Leistungen aus eurem Portfolio machen das Kerngeschäft aus? Welche Neuheiten sind dazugekommen?

Flagbit hat sich als Agentur immer weiterentwickelt. Als Typo3-Agentur gestartet, wurden wir einer der ersten Magento-Partner in Deutschland. Magento-Shops und alles drum herum sind nach wie vor das Kerngeschäft. Doch mit Shopware wächst langsam eine erstzunehmende Konkurrenz heran, die Shop-Betreibern eine sehr gute Alternative bietet. Daher sind wir seit diesem Jahr auch Shopware-Partner.

Wir legen außerdem darauf Wert, unseren Kunden eine ganzheitliche Beratung im E-Commerce anzubieten. Wir bieten eben nicht nur technische Shops, sondern auch UX-Design und vor allem eine umfassende Konzeption und strategische Beratung.

Wie oben erwähnt bekommen außerdem Produktdaten einen immer höheren Stellenwert. Daher sind wir seit einigen Jahren auch Akeneo-Partner. Akeneo liefert ein Open-Source-PIM, das wir sehr gerne einsetzen, da es sehr flexibel und intuitiv zu konfigurieren und bedienen ist.

Wir sind natürlich ständig dabei, neue Systeme in Betracht zu ziehen und zu bewerten. Gerade in der schnelllebigen Online-Welt wäre es grob fahrlässig, das nicht zu tun.

5. Ihr habt das eCommerce Forum in Karlsruhe gegründet ? Welche Mehrwerte und spannende Verknüpfungen sind daraus entstanden?

Wie wir als Agentur hat sich auch das E-Commerce Forum entwickelt. Es startete als Magento Stammtisch, wurde dann allgemeiner und fand die letzten Jahre in einem XXL-Format als Premium-Event statt, das als Treffpunkt der E-Commerce-Szene im Südwesten fungierte. Neben den spannenden Vorträgen von kompetenten und unterhaltsamen Speakern war das Forum schon immer eine Plattform zum Networking – für Online-Händler, Agenturen, Technologieanbietern und Einsteigern in den E-Commerce.

Dank der Corona-Krise haben wir 2020 alle Veranstaltungen gestrichen. Auch ein digitales Event als Ersatz halten wir als Kopie des Forums für wenig sinnvoll, da der Networking-Charakter dabei verloren ginge. Zudem spielt bei Digitalevents die Regionalität kaum noch eine Rolle, sodass es schwierig sein würde, sich von der durchaus hochwertigen Masse abzusetzen. Für 2021 sind wir daher dabei das Format zu überdenken – mal sehen, womit wir nächstes Jahr aufwarten werden.

6. Kurzvorstellung flagbit und Ansprechpartnerinfos:

Flagbit bietet Beratung, Umsetzung und Support rund um Magento, Akeneo und Shopware an. Zertifizierte Entwickler, Consultants und PMs kümmern sich um ganzheitliche und agile Betreuung der Kunden.

Interview: Flagbit Gründer Frederic Gaus über flagbit und die econda Partnerschaft - partner, allgemein-en, e-commerce, news

Interviewpartner:

Frederic Gaus ist Gründer und Geschäftsführer der Firma Flagbit GmbH & Co. KG, einem der erfolgreichsten deutschen Magento-Partner seit 2008. Er verfügt über mehr als zehn Jahre Erfahrung im E-Commerce.

Er hat bereits zahlreiche E-Commerce-Unternehmen in Hinblick auf die unterschiedlichsten Facetten des E-Commerce beraten, von Online-Pure-Playern bis großen Konzernen. Seit zwei Jahren hilft er schwerpunktmäßig aufstrebenden E-Commerce-Playern dabei, sich mit guten Verkaufsstrategien erfolgreich neben den großen Marktplätzen und Shops, wie Amazon und Zalando, zu positionieren und damit erfolgreich digital zu verkaufen.

Du willst .flagbit kontaktieren und Dich mit Frederic und seinen Kollegen austauschen oder ein cooles Projekt starten?

Ruf an: +49 721 914 348 – 0
Schreib eine Mail: info@flagbit.de

Das könnte Dich auch interessieren ...