Gesunde Schule – Starke Kinder: econda und die nph Kinderhilfe sorgen für sauberes Wasser in Haiti

Greta Thunberg. Die Schwedin ist Aushängeschild der Fridays For Future Bewegung und von der TIMEs zur Person of the year 2019 gekürt. Sie sorgt dafür, dass die Themen Nachhaltigkeit,  Klima- und Umweltschutz uns spätestens jetzt bewegen und die Debatte um Nachhaltigkeit jeden Tag geführt wird. Auch wir bei econda glauben an die absolute Notwendigkeit von nachhaltigem Handeln. Somit haben wir uns in diesem Jahr erneut gegen den Versand von Weihnachtspostkarten und Geschenken an unsere Kunden und Partner und für die Unterstützung von nachhaltigen Projekten entschieden.

econda wird zum zweiten Mal Teil der Fairen Fünf und beteiligt sich an einem Projekt zur Versorgung von 30.000 Menschen in Haiti mit sauberem Trinkwasser. Dies ist ein Projekt unseres Partners nph Kinderhilfe Lateinamerika e. V. mit der Unterstützung von vier weiteren Karlsruher Unternehmen.

econda sorgt für sauberes Trinkwasser in Haiti

2.1 Milliarden Menschen haben keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser

Der Zugang zu sauberem Wasser ist Luxus. Ich kann Wasser aus meinem Glas trinken, ohne Angst haben zu müssen krank zu werden. Ich musste noch nie richtigen Durst aushalten oder gar um meinen Wasserzugang kämpfen. Dieses Privileg hat nicht jeder Mensch auf diesem Planeten. Circa 2,1 Milliarden Menschen haben keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser (Quelle: Unesco Weltwasserbericht 2019). Da ist nicht einfach „ich geh an den Wasserhahn und lass mal laufen“.

Die nph Kinderhilfe und das Projekt der Fairen Fünf

Die nph Kinderhilfe Lateinamerika e. V. setzt alles daran, an dieser Situation etwas zu ändern. Aus diesem Grund haben unsere Partner bei nph bereits 2016 das Projekt der Fairen Fünf ins Leben gerufen.

5 Unternehmen übernehmen die Hälfte der Kosten einer Wasseraufbereitungsanlage in Haiti. Das Projekt war damals bereits ein voller Erfolg. Bis heute fließt aus der Anlage Wasser und versorgt 30.000 Menschen mit sauberem Wasser und zaubert ihnen ein Lächeln ins Gesicht. Wir waren bereits 2016 von dieser Idee begeistert und haben einen Teil dazu beigetragen.

In diesem Jahr geht das Projekt in die nächste Runde. Logisch, dass wir sehr gerne wieder mit dabei sind. econda spendet aus diesem Grund erneut einen Teil des erforderlichen Budgets an nph und das Projekt Sauberes Wasser für Schulkinder in Haiti.

Wasseraufbereitungsanlage Haiti

Lasst das Wasser laufen!

Die Trinkwasseranlagen entstehen in Zusammenarbeit mit der nph Kinderhilfe und der Fondation St. Luc vor Ort. Dort wo sie am dringendsten benötigt werden – direkt an den ortsansässigen Grundschulen. Der Vorteil – so werden nicht nur die knapp 300 Schüler mit sauberem Wasser versorgt, sondern ebenfalls die Familien erreicht, die ebenso von diesem Projekt profitieren.

Warum gerade Haiti? Durch Naturkatastrophen noch immer geschwächt hat es Haiti sehr schwer. 40 % der Menschen leben ohne Zugang zu sauberem Trinkwasser. An mehr als 75 % der Schulen steht den Schülerinnen und Schülern kein Trinkwasser zur Verfügung (Human Rights Watch, 2014).

Wenn Du mehr über das Thema wissen möchtest, empfehlen wir Dir auf der Landingpage des Projekts vorbeizuschauen.
Und natürlich freuen wir uns auch darüber, wenn auch Du eine kleine Spende dort lässt.

Tipp: Bei nph hast Du darüber hinaus die Möglichkeit Patenschaften für Kinder und weitere Projekte zu übernehmen.

DANKE!

Ohne unsere Kunden und Partner und die gemeinsame, erfolgreiche Zusammenarbeit mit Euch wäre unser Engagement für dieses Projekt nicht möglich. Das macht auch Euch zu einem Teil dieses tollen Projekts. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Euch allen für ein fantastisches Jahr 2019 und Euer uns entgegengebrachtes Vertrauen.

Das könnte Dich auch interessieren ...