In diesem Beitrag möchte ich Dir eine Funktion im econda Cross Sell (Recommendation Enginge) vorstellen, die Du unbedingt kennen solltest und die das Erstellen von Regelwerken enorm erleichtern wird.

Negieren von Kontextbedingungen

Beginnen wir indem wir uns folgendes Szenario vorstellen:

Wir möchten für jede Produktkategorie die Topseller als Empfehlungen ausspielen.

Bedingung: Preisreduzierte Produkte sollen nur in der Kategorie SALE angezeigt werden.

  • Beginne mit dem Erstellen eines neuen Regelwerks, indem Du im Hauptmenü auf „Regelwerke“ klickst
  • Wähle darauf „Neues Standard-Regelwerk“ und bestätigen mit „ok“
  • Mit Klick auf „+“ im Bereich Datenquellen wähle „Generische Datenquelle“ und bestätige wieder mit „Ok“
  • Vergib in der darauffolgenden Eingabemaske einen sprechenden Namen z.B. „Topseller der Kategorie“
  • Klicke im Feld „Sortierung“ auf „Bearbeiten“ und leg die „Sortierung gekauft absteigend“ fest

01

 

Diese Sortierung garantiert, dass die am häufigsten gekauften Produkte – also die Topseller –  zuerst angezeigt werden.

  • Nun musst Du nur noch über den Reiter „Filter“ die Bedingung über einen Whitelist-Filter anlegen, der garantiert, dass immer nur Produkte aus der entsprechenden Kategorie angezeigt werden.

02

  • Vergib nun noch jeweils einen Namen für den Whitelist-Filter und die Datenquelle und bestätige mit „Ok“. Fertig!

Das Ergebnis: es werden nun, abhängig von der jeweiligen Produktkategorie, die Topseller angezeigt.

Jetzt wollen wir aber noch vermeiden, dass „SALE-Produkte“  in den „normalen“ Kategorien angezeigt werden. Hierzu nutzen wir die Empfehlungsregeln.

Gehe wie folgt vor:

  • Klicke im soeben angelegten Regelwerk im Bereich Empfehlungsregeln auf „+“ und wähle nun den Blacklist-Filter
  • Nach der Vergabe eines Namens wähle im Bereich Kontext-Bedingung nach Klick auf „Neu“: „Neue zusätzliche Bedingung“ und ziehe über den Kategoriepfad im linken Auswahlbereich, Deine „SALE-Kategorie“ per Drag and Drop auf die Kontextbedingung.
  • Nun kannst Du per Rechtsklick auf die Bedingung eine Negation anwenden

Die Bedingung wird dann gewandelt in: wenn Kategorie nicht „SALE“ ist. Durch diese Kontext-Bedingung wird gewährleistet, dass nicht auch in der Kategorie SALE keine Sale-Produkte ausgesteuert werden.

03

  • Wir benötigen nun noch einen Ergebnisfilter. Gehe hierzu genauso vor wie bei der Kontextbedingung, indem Du auf „Neu“ klickst und die SALE-Kategorie per Drag and Drop auf den Filter ziehst.

Das Ergebnis sollte dann wie folgt aussehen:

04

 

Die Empfehlungsregel bewirkt nun Folgendes:
Immer wenn der Besucher sich nicht in der SALE-Kategorie befindet (Kontext-Bedingung), werden die SALE-Produkte über den Blacklist-Filter ausgefiltert.

Fazit:

Mit einer einfachen Empfehlungsregel, die sich global auf alle Datenquellen in Deinem Regelwerk auswirkt, ersparst Du Dir viel Arbeit wenn es darum geht z.B. preisreduzierte Produkte aus Empfehlungen auszunehmen ohne diese jedoch aus der SALE-Kategorie zu verbannen.

Diese Empfehlungsregel lässt sich im Übrigen auch innerhalb von Regelwerken anwenden, die z.B. auf einer Produktdetailseite zum Einsatz kommen, sodass auch auf der Detailseite nur Produkte angezeigt werden, die nicht reduziert sind.

Verwandte Beiträge