Eine immer wieder gern gestellte Frage an die econda Kundenbetreuer ist: „Kann ich in econda Analytics sehen, welche Artikel zusammen mit anderen gekauft wurden?“. Dies ist mit den kundenzentrierten Analysen von econda Centricity tatsächlich möglich und mit dem heutigen Blogbeitrag möchte ich Dir auch step-by-step zeigen, wie Du Dir einen solchen Report selbst zusammenstellen kannst.

Assoziationsanalysen mit den kundenzentrierten Analysen aus econda Centricity

Die Grundlage zur Erstellung eines solchen Reports ist die sogenannte Assoziationsanalyse. Um eine solche neu zu erstellen, wechsel in Centricity und wählen dort links in der Toolbar „Analyse“ und schließlich „Neu“ aus.

Im sich nun öffnenden Centricity Wizard klicke anschließend ganz unten auf „Assoziationen“.

Du siehst nun auf der linken Seite die verfügbaren User Events. Wähle hier aus dem Ordner „E-Commerce“ bitte den Punkt „Produkt gekauft“ aus und ziehe diesen per drag-and-drop auf die rechte obere Bildschirmhälfte. Abschließend wähle als Merkmal bitte noch „Produkt Name“ aus und wechsel danach ganz unten mit „Weiter“ auf die nächste Seite.

CR_Mailing_März_Abbildung2_Centricity

Dort deaktiviere bitte die Punkte „Surprisefaktor“ und „Nur überraschende Assoziationen anzeigen“, aktiviere dafür aber den Punkt „Alle Daten anzeigen“.

Bestätige Deine Einstellungen nun einfach mit einem Klick auf den „Anwenden“-Button rechts unten.

Suche nun über das Eingabefeld „Ergebnistabelle durchsuchen“ nach dem gewünschten Produkt – in diesem Beispiel „Sandalette“ – und bestätige danach Deine Eingabe.

CR_Mailing_März_Abbildung4_Centricity

Jetzt der finale Schritt: Wähle in der letzten Spalte unter „Details“ das Explorer-Symbol (Stern) aus. Die Analyse zeigt Dir nun an, welche Produkte (absteigend sortiert nach Anzahl der jeweiligen Sales) zusammen mit dem von Dir gewählten Artikel gekauft wurden.

Verwandte Beiträge