Forschung

Kompetenz in der Forschung

econda ist als Ausgliederung aus der Forschungsuniversität Karlsruhe (KIT) entstanden. Die regelmäßige Forschung nach neuen Methoden sorgen für Web Analytics- und Recommendation Engine Lösungen, die stets auf aktuelle und zukünftige Anforderungen ausgerichtet sind.
Die Kombination aus wissenschaftlicher Forschung und erfolgreicher Anwendung ermöglicht dem Forschungsteam praxisnahe Arbeit – und econda Kunden den Einsatz der immer neusten Lösungen und Entwicklungen der Webanalyse-Technologien.


Forschungsbereiche

econda investiert in die Forschung und hat Kompetenzen insbesondere in den Bereichen Data Mining, Big Data und Statistik.

Data Mining

  • Klassifikation, Clustering, Mustererkennung
  • Natural Language Processing
  • Echtzeit-Data Mining
  • Evaluation von Data Mining Algorithmen

Big Data

  • Relationale und spaltenbasierte Datenbanken, In-Memory Technology
  • Effiziente Berechnung von statistischen Maßen
  • Flexible Handhabung von Aggregaten und Rohdaten

Statistik

  • Statistische Analyseverfahren auf Web-Analyse Daten
  • Signifikanz von Ergebnissen

 

Forschungsteam

econda-Junghans-Foto

Dr. Conny Junghans

Dr. Conny Junghans promovierte an der University of California in Davis und arbeitete unter anderem bei SAP Research in Palo Alto, CA. Sie ist zuständig für komplexe Statistik- und Data Mining Projekte mit dem Ziel der Weiterentwicklung der econda Produktpalette. Dr. Conny Junghans begleitet die Entwicklung bis zur Marktreife.

econda-Sorg-foto

Dr. Philipp Sorg

Dr. Philipp Sorg hat Forschungserfahrungen in mehreren nationalen sowie europäischen Förderprojekten gesammelt und war zuletzt als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) tätig. Bei econda betreut er u. a. den Ausbau einer Data Mining-Infrastruktur zur Auswertung großer Datenmengen und ist zuständig für die Durchführung von Förderprojekten und Kooperationen mit Forschungseinrichtungen.